Gepostet: 25.11.2018

Die Münchner Straße (Ortsverband BDS)

Am Samstag den 24.11. um 17.00 Uhr wurde die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Münchner Straße eingeschaltet. 16 Bäume erhellen nun die Einkaufsstraße. Ein langjähriges gemeinsames Projekt der Stadt Dachau und des Vereines der Geschäftsleute der Münchner Straße wurde gestern in feierlichem Rahmen abgeschlossen. "Das ist ein wahrer Grund zu feiern!" leitete Isabel Seeber, 1. Vorstand des Gewerbevereines der Geschäftsleute der Münchner Straße, ihre Rede zum Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung ein. Und damit hatte sie Recht. Viele hatten sich zum Feiern vor der Candisserie eingefunden, denn vier Jahre war die Münchner Straße nun weihnachtlich dunkel, letztes Jahr mit vier erhellten "Probebäumen" halbdunkel. Mit dem gestrigen "Liachd Oschoidn" ist "ein neudeutsch sogenanntes gemeinsames Fundraising Projekt der Stadt Dachau, der IG Münchner Straße und der Dachauer Bürger erfolgreich beendet", so beschrieb es Oberbürgermeister Florian Hartmann in seiner Rede, bevor er mit dem Einstecken des Steckers den letzten Baum vor der Candisserie symbolisch für die ganze Straße leuchten ließ. Mit seiner Beschreibung hatte der Oberbürgermeister Recht. Tatsächlich haben sich viele Dachauer Bürger dafür eingesetzt, dass die Münchner Straße im Advent wieder strahlt. Nachdem 2013 die alte Weihnachtsbeleuchtung aus Sicherheitsgründen nicht mehr eingeschaltet werden konnte, hatten sich die Geschäftsleute der Münchner Straße, damals schon unter dem Vorsitz von Isabel Seeber, darum bemüht mit der S